Kirchliche Angebote im Dekanat Geisenhausen



Nikolaus Diplom am Sa., 09.11.2019 um 14 Uhr in der Kath. Jugendstelle Landshut

 

Wir geben Euch Tipps zur Vorbereitung der Nikolausbesuche, damit die Nikolausfeier für die Kinder und Familien ein schönes und angstfreies Erlebnis wird. Der Unkostenbeitrag beträgt: 5,00 Euro (inkl. 60 seitiges Handbuch)

 

 

Bitte meldet euch bis zum 04.11.2019 per E-Mail an. Danke!


Ein heller Schein in Zeiten der Trauer


Eine ökumenische Andacht für Trauernde findet am Sonntag, 17. November um 18 Uhr in der evangelischen Pauluskirche am Martin-Luther-Platz in Ergolding statt. Zu der Andacht sind die Angehörigen, Freunde und Bekannte eingeladen um den in den vergangenen Jahren auf den Straßen getöteten Menschen und aller plötzlich Verstorbenen zu gedenken. Eingeladen sind zudem die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und THW.


Pfarrer Thomas Kratzer und Pfarrer Lorenz von Campenhausen werden diese gemeinsam leiten. Der Jugendchor Klangfarben aus Neufahrn unter der Leitung von Lea Steidl übernimmt die musikalische Umrahmung. Im Mittelpunkt der Predigt, die Pfarrer Campenhausen halten wird, wird das Pauluswort vom hellen Schein aus dem zweiten Brief an die Korinther stehen.
Die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Kräfte der Hilfsorganisationen sind gemeinsam an der Einsatzstelle tätig, wenn Unfälle geschehen und Personen schwer verletzt werden. Trotz größten Bemühens und bester medizinischer Hilfe, kommt die Hilfe für die Opfer manchmal zu spät oder ist nicht mehr möglich. Für die Ersthelfer und Rettungskräfte ist es wie auch für die Angehörigen, ein sehr einschneidendes Ereignis, wenn Menschen plötzlich mitten aus dem Leben gerissen werden.


Auf Einladung der Notfallseelsorge Landshut Süd und Nord und der Katholische Jugendstelle Landshut findet diese jährliche Andacht nun bereits zum siebten Mal statt. Ein wichtiges Ritual in der Gedenkandacht wird das Verlesen der Namen der Unfallopfer und das Entzünden von Kerzen sein.
Notfallseelsorge ist psychosoziale Krisenintervention im Auftrag der katholischen und evangelischen Kirchen. Sie ist Teil der organisierten psychosozialen Notfallversorgung (PSNV). Sie ist darauf ausgerichtet, Opfer, Angehörige, Beteiligte und Helfer von Notfällen in der akuten Krisensituation zu beraten und zu stützen. Aber auch Hilfe nach häuslichen traumatischen Ereignissen, wie nach erfolgloser Reanimation, plötzlichem Kindstod und Suizid, sowie Begleitung der Polizei bei der Überbringung von Todesnachrichten gehört zum Einsatzspektrum der Notfallseelsorge. Anders als etwa die Telefonseelsorge gehen die Notfallseelsorger direkt zum Ort des Geschehens. Die Verständigung der Notfallseelsorge erfolgt über die Leitstelle von Rettungsdienst, Polizei oder Feuerwehr.



Friedenslicht aus Bethlehem - Aussendung für das Dekanat Geisenhausen

 

Wortgottesfeier am Sa., 21.12.2019 um 18 Uhr in der Pfarrkirche  St. Martin, Geisenhausen



Christen aus dem Dekanat Geisenhausen

treffen sich einmal im Monat zu einem ökumenischen Abendlob mit Gesängen aus Taizé.

 

Beim Taizégebet wird mittels kurzer, wiederholter Gesänge gebetet.
Die einfachen kurzen Gesänge wechseln sich mit biblischen Texten, Stille und Fürbittgebeten