Ein Dekanat ist eine Seelsorgs- und Verwaltungseinheit auf der mittleren Ebene der Erzdiözese, die Seelsorge durch gemeinsames Handeln fördern soll. Früher gehörten zehn Pfarreien zu einem Dekanat (griech. Deka = zehn). Heute ist die Zahl nicht festgelegt.